18.12.2018

Think Big 2018: Die digitale Zukunft bist du

Künstliche Intelligenz, Big Data und Internet of Things – all das würde es ohne die Erfindungen von Menschen nicht geben. 2018 hat sich Think Big mit Jugendlichen technische Entwicklungen genauer angeschaut und dabei immer die Frage gestellt: “Was können wir Gutes mit digitaler Technik erreichen?”

Smarte Wecker programmieren, mit der VR-Brille 3D-Zeichnungen entwerfen und ganz nebenbei noch etwas über die großen Datenmengen lernen? 2018 sind die verschiedenen Programme von Think Big unter dem Jahresmotto: “Think Big macht dich fit für die digitale Welt” miteinander verbunden.

Bei der Think Big Tour haben Schüler in verschiedenen Workshops das Programmieren erlernt, in den Think Big Camps konnten die Teilnehmenden sich ein Wochenende intensiv mit Themen wie Big Data, Digital Storydesign oder Making & Coding auseinandersetzen. Die Think Big eCademy gibt dem Ganzen einen digitalen Rahmen, in dem die Inhalte jederzeit durch eine Online-Lernplattform abrufbar sind.

On tour: 32 Schulen in ganz Deutschland

Zum Auftakt der vierten Think Big Tour tauschte eine Schule die Klassenräume gegen den gläsernen Seminarraum im 35. Stock des o2 Towers in München. Moderator Felix Saibert-Daiker verleiht der gesamten Tour eine Stimme: “Die digitale Welt ist hier und jetzt!” Über 50 Schüler konnten an dem Tag ihren eigenen Stopmotion-Film drehen und das Programmieren lernen.

Think Big Event im o2 Tower München

Think Big Kick-off im o2 Tower

Während der gesamten Tour legten die Think Big-Vans 4.451 Kilometer zurück, besuchten 32 Schulen und erreichten insgesamt 4.642 Jugendliche. Unter dem Motto “Your digital inspiration” sprachen die Teamer mit den Schülern vor allem über ihre Vorstellungen von der digitalen Zukunft. Von den Erlebnissen während der Tour und einzelnen Tourstops, wie in Düsseldorf, Stuttgart oder Berlin, berichteten die Teamer live über Snapchat und vom Blog aus. Und das schönste Feedback ist wohl, wenn Teilnehmer wie Ahmed (18) am Ende feststellen: “Programmieren ist ja gar nicht so schwer, wie viele am Anfang denken!”

Camplife: München, Berlin & Düsseldorf

Für ein Wochenende ins Agenturleben einsteigen, Daten analysieren oder Programmcodes entschlüsseln? In insgesamt neun Think Big Camps konnten Jugendliche ihr digitales Wissen vertiefen und technische Innovationen kennenlernen. Über mehrere Tage kamen die Teilnehmenden dafür zu den Themen Big Data, Making & Coding und Digital Storydesign in München, Berlin oder Düsseldorf aus ganz Deutschland zusammen.

Beim Abschluss-Event, dem Think Big XXL Camp in München, testeten über 60 junge Menschen VR-Brillen und 3D-Drucker und diskutierten in spannenden Gesprächsrunden mit Internetforscherin Shirley Ogolla und Social Entrepreneur Shai Hoffmann über technische Entwicklungen und deren Zukunft. Es zeigt sich: Auch wenn alle Teilnehmenden Digital Natives sind, ist die face-to-face Kommunikation auch bei digitalen Themen wichtig. Ein Teilnehmer fasst die Stimmung des XXL Camps passend zusammen: „Die Zeit ist so schnell vergangen, ich hätte mich gerne noch weiter ausgetauscht.”

Think Big Camp XXL Teilnehmende

Auf dem Think Big Camp XXL konnten sich engagierte junge Menschen austauschen.

Überall und zu jeder Zeit lernen

Mit der Online-Lernplattform, der Think Big eCademy, können alle Interessierten seit Juli komplett digital noch tiefer in die drei Kernthemen einsteigen. Und zwar komplett digital, in eigenem Tempo und an dem Ort, an dem man am liebsten lernt. In unterschiedlichen Kursen stehen auch hier die Big Data, Making & Coding und Digital Storydesign auf dem Kursplan. Mit jeder Menge Tutorials, Videos und Tools & Tipps zu digitalen Trends fühlt es sich dann fast wie im Camp an. Nach Abschluss eines Kurses bekommt jeder ein Teilnahmezertifikat für den Lebenslauf. Das sieht nicht nur auf dem Papier gut aus, sondern ist auch Voraussetzung für eine Förderung von Think Big.

Cash oder Coaching?

Die Projektförderung stand dieses Jahr besonders unter dem Aspekt des Coachings. Denn manchmal braucht es für eine gute Idee Menschen, die dir zeigen, wie du sie umsetzen kannst. Das Projektteam von Schools of Trust berichtet, wie Coach Ernst sie bei ihrem Projekt unterstützt und warum Geld nicht immer die richtige Förderung ist. Über das Jahr hat Think Big ganz unterschiedliche Projekte gefördert und zeigt in Interviews mit den Projektmachenden wie Solidarität TV,ApplicAid oder Rootify, dass es sich lohnt, sich zu engagieren.

Projektarbeit im 21. Jahrhundert: Digitales Coaching

It’s a wrap: Digitale Aha-Momente

Und wann wäre es passender, nach einem digitalen Aha-Moment zu suchen, als bei so einem Jahresthema? Mit der Social Media Kampagne #DigitalAha fragte Think Big nach, welche digitalen Highlights die Community tagtäglich erlebt. Von Lifehacks, wie man sich Sprachnachrichten richtig anhört, über Internetfreundschaften durch Social Media bis hin zu ersten Programmier-Erlebnissen zeigt sich: Die digitale Welt ist ein Teil von uns. Sie vernetzt uns, schafft neue Möglichkeiten in verschiedenen Räumen und lebt von unseren Ideen.

Wir verwenden Cookies, um eine benutzerfreundliche Navigation zu gewährleisten und die Webseite fortlaufend zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.Cookie-Hinweise zum Datenschutz
Hast du schon unsere neuen Tutorials gesehen? Nein?
DANN AB ZU DEN TUTORIALS!