06.05.2016

Mit dem Kick-Off Workshop in die Upgrade Förderung

Basic, Upgrade und Pro nennen sich die drei Stufen des Think Big Förderprogramms für junge Projektmacher. Für 17 Teams bedeutete der Kick-off Workshop in München den Eintritt in die zweite Förderstufe Upgrade. Dabei gab es an zwei voll gepackten Tagen Ende April jede Menge Input von erfahrenen Experten sowie spannende Werkstatt-Angebote.

30 junge Projektmacher starteten mit dem Kick-off Training in die Upgrade Förderung

30 junge Projektmacher starteten mit dem Kick-off Training in die Upgrade Förderung

Gleich am ersten Trainingstag ging es für die Teilnehmer hoch hinaus: Im großen Telefónica Presseraum im 35. Stock des o2 Towers wurden die Projektteams von Claudia von Bothmer von Telefónica und Luzie Heidemann von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) begrüßt. Nach einem ersten Austauschen und Kennenlernen ging es für die anwesenden Teams von Das Schulsystem (AT), Digitales SMV-Handbuch, Drink clean!, Fluchthelfer Upcycling, Gamesfactory, Hello world. 51° 18′ 50″ N, 12° 19′ 20″ O, Juggertag im Bürgerpark 2, Less Too Late, Liveblog zur Berlin-Wahl, Music for Education, Netzwerk für junge App Entwickler, SAME – Ein&Dasselbe, Schüleraustausch 2.0, Time.to.Change, Westhangrap mit offener Jugendbühne und Zoom auf Zukunft direkt an die Arbeit.

Mit verschiedenen Spielen lernten sich die Teilnehmer kennen

Mit verschiedenen Spielen lernten sich die Teilnehmer kennen

Zum Start gab es jede Menge Input für die noch jungen Projektideen. Im Vordergrund stand das Thema „Social Entrepreneurship“. Dabei wurde den Teilnehmern vermittelt, wie Menschen denken und arbeiten, die sich für innovative soziale Ideen einsetzen. Das Wissen wurde im Anschluss direkt auf die eigenen Projekte angewendet: Mit Hilfe des Strategie-Tools Business Model Canvas feilten die Teams weiter an ihren Geschäftsmodellen. Nach einer Feedbackrunde und einem gemeinsamen Essen neigte sich der erste Trainingstag dem Ende zu.

Viel Input von Experten am ersten Trainingstag

Viel Input von Experten am ersten Trainingstag

Fit und ausgeschlafen ging es für die Teilnehmer am nächsten Tag im Münchner Zentrum weiter: In den inspirierenden Räumlichkeiten der Wayra Academy wollten sie ihre Projekte weiter vorantreiben. Die Academy und Startup-Schmiede von Telefónica fördert zahlreiche Startups und bietet in Co-Working Spaces Platz zum kreativen Arbeiten.

Nach einem Warm-up hatten verschiedene Referenten das Wort: Von Anne Günzel von der DJKS gab es wichtige Tipps zur Öffentlichkeitsarbeit und Ulrich Tausend stellte die Think Big Digitalwerkstatt vor, die den Projektmachern über Whatsapp oder Videochats mit Rat und Tat zur Seite steht. Ulis wichtigste Botschaft an die Teilnehmer: „Nutzt das Wissen und Potential, das sich in diesem Raum befindet. Vernetzt euch!“

Digitale Tools und Social Media spielten beim Kick-off Training eine wichtige Rolle

Digitale Tools und Social Media spielten beim Kick-off Training eine wichtige Rolle

Anschließend hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Projekte in verschiedenen Werkstätten weiter voranzutreiben. Dabei konnten die Teams aussuchen, in welchen Bereichen sie sich weiterentwickeln möchten. Zur Wahl standen: Öffentlichkeitsarbeit, Markenentwicklung, Videoproduktion, Lean Projektmanagement, Social Impact und Social Media.

In der Werkstatt zur Markenentwicklung konnten die Teilnehmer Spannendes zum Thema Corporate Identity und Logoentwicklung lernen. Aber auch im Social Media Workshop gab es viel Andrang: Viele Teams wollten wissen, wie sie soziale Netzwerke richtig und effektiv für ihr eigenes Projekt einsetzen können.

In einer zweiten Werkstattrunde gab es noch einmal die Chance, mehr über einen anderen Bereich zu lernen. Das Team von SAME – Ein&Dasselbe nutzte die Gelegenheit, im Video-Workshop einen kleinen Clip zu drehen, in dem sie ihr Projekt kurz vorstellen.

Im Werkstattangebot Videoproduktion konnten die Teilnehmer einen eigenen Clip erstellen

Im Werkstattangebot Videoproduktion konnten die Teilnehmer einen eigenen Clip erstellen

Bei der finalen Abschlussrunde gab es durchweg positives Feedback für den Kick-off Workshop: Für das Team von Das Schulsystem (AT) waren die „vielen individuellen Gespräche sehr hilfreich“. Auch Ludwig und Georg von Juggertag im Bürgerpark 2 freuten sich über „viele Hinweise zur Verbesserung und Erweiterung des Projekts.“ Ihr Fazit: „Wir wissen jetzt, wie wir es durchziehen können.“

Die Referenten zeigten sich beeindruckt von den Projektideen der jungen kreativen Gruppe: „Ihr seid die Zukunft. Bleibt am Ball mit euren Projekten.“

Mit diesen lobenden Worten und jeder Menge gewonnener Erfahrung im Gepäck machten sich die Teilnehmer wieder auf die Heimreise. Es bleibt spannend, was sich aus den tollen Ideen in Zukunft noch entwickeln wird.

Bilder: Telefónica, Fernanda Vilela, Think Big, YAEZ

Wir verwenden Cookies, um eine benutzerfreundliche Navigation zu gewährleisten und die Webseite fortlaufend zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.Cookie-Hinweise zum Datenschutz