22.06.2018

Big City, Big Data: die Think Big Tour in Düsseldorf

In der zweiten Woche führt der Think Big Van die Teamer nach Düsseldorf und Köln. Mittlerweile sind sie eine gut aufeinander eingespielte Gruppe, das Aufbauen des Pausenhofstandes und die Workshops laufen routiniert – und trotzdem können sie die Schüler an jeder Schule aufs Neue überraschen.

Im Tour-Workshop geht es unter anderem um ein wichtiges Thema: Big Data. Wer das Programm von Think Big verfolgt, dem ist es ja schön öfter begegnet – aber auch in den Medien hört man es immer wieder. Gemeint sind die unfassbar großen Datenmengen, die in unserer heutigen Informationsgesellschaft entstehen. Wie groß diese Datenmengen sind, hat bereits die Schüler letzte Woche in München fasziniert. Düsseldorf macht da keine Ausnahme.

Manche hören den Begriff im Think Big Workshop sogar zum ersten Mal, so wie die 15-jährige Julia: “Ich kannte den Begriff bis heute nicht. Ich hab gelernt dass es um alle Daten geht, die erfasst werden, aber auch analysiert und weiterbearbeitet.”

Daten analysieren ist eine Wissenschaft für sich // Foto: André-Maurice Kornow

Mit Big Data die Welt verbessern

Doch der Workshop ist keineswegs nur trockene Theorie. Im zweiten Schritt reflektieren die Schüler, was sie gelernt haben und werden selbst kreativ, im besten Falle aktiv. Sie sind gefragt, eigene Ideen zu entwickeln, wie man Big Data nutzen kann, um etwas Gutes in der Gesellschaft zu bewirken.

So hat Anastasya (14) die Idee, dass ein Chip am Halsband von Haustieren nützlich sein könnte, falls diese mal weglaufen und verloren gehen. Ein Blick in den Computer oder aufs Handydisplay und man ist wieder mit seinem vierbeinigen Liebling vereint.

Eine andere Schülergruppe möchte mit ihrer Idee kein persönliches Problem angehen, sondern hat sich Gedanken gemacht, wie mithilfe von Daten die Umwelt geschont werden kann: Wenn Shuttle-Taxis ihre Fahrten automatisch in einem System abspeichern, können die Routen optimiert werden. So wird sowohl Fahrtzeit als auch Benzin eingespart.

Viele spannende Ideen entstehen an einem Tour-Tag // Foto: André-Maurice Kornow

Von der Idee zum Macher

Dieser Tour-Stopp zeigt wieder einmal: In den Köpfen der jungen Leute schlummern tolle Ideen. Die Inspiration von der Tour können sie direkt mitnehmen. In den Think Big Camps oder in der Think Big eCademy, können Interessierte das Thema Big Data weiter vertiefen. Die Teilnahme an den Programmen ermöglicht es den Schülern eine Projektförderung zu erhalten und mit ihren Ideen weiter unterstützt zu werden. Und vielleicht werden aus begeisterten Tour-Teilnehmern bald sogar die nächsten Think Big Projektmacher.

Beitragsfoto: Fernanda Vilela

Wir verwenden Cookies, um eine benutzerfreundliche Navigation zu gewährleisten und die Webseite fortlaufend zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.Cookie-Hinweise zum Datenschutz
Hast du schon unsere neuen Tutorials gesehen? Nein?
DANN AB ZU DEN TUTORIALS!