Think Big – Was bisher geschah

Think Big 2017:

2017 zusammengefasst

  • In 2017 wurden über 9.900 Jugendliche erreicht.
  • Junge Projektmacherinnen und Projektmacher setzten insgesamt 63 Projektideen mit Unterstützung von Think Big um.
  • In 7 Jahren gestalteten fast 75.000 Jugendliche in 3.800 Projekten ihre Lebenswelt.
  • Die Think Big Tour-Vans legte in 7 Wochen insgesamt 4.700 Kilometer zurück und machten Halt an 34 Schulen in ganz Deutschland.
  • Unter dem Motto „act:togehter – Zusammenhalt in Vielfalt“ stand ein toleranteres und faires Miteinander in unserer Gesellschaft im Mittelpunkt.
  • An 5 Standorten unterstützten Projektpartner vor Ort die Jugendlichen bei der Umsetzung ihrer Ideen.

Spannende Projekte

Eine Kommunikation ohne Worte ist für viele kaum vorstellbar. Gehörlose und Schwerhörige meistern diese Herausforderung tagtäglich – ob beim Einkauf oder der Bestellung im Restaurant. Die Gründer der deutschlandweiten inklusiven Plattform „Café ohne Worte“ möchten den Austausch zwischen hörenden und gehörlosen Menschen fördern. Als Eventagentur vermitteln sie „Café ohne Worte“-Eventpakete an gastronomische Einrichtungen. Dabei sind alle Kellner gehörlos. Die Gäste geben ihre Bestellungen mit einer vereinfachten Gebärdensprache auf, die in bildbasierten Speisekarten auch Ungeübten vermittelt wird. Spiele mit Gebärdensprachbezug und Marketingaktivtäten können optional dazu gebucht werden.

Das Bewusstsein für den Kauf regionaler und nachhaltiger Produkte ist inzwischen groß. Aber welche Einkaufsmöglichkeiten gibt es in der Nähe? Darüber haben sich Clara Winkler, Kristin Appelhans und Lorenz Schnelle Gedanken gemacht und „Quergedacht“ entwickelt: ein interaktiver Online-Stadtplanbildet in den Kategorien Ernährung, Kleidung, Technik, Möbel, Handwerk, Gärten und Recycling nachhaltige Angebote ab. Dadurch werden nicht nur Konsumenten informiert, sondern auch Akteure miteinander vernetzt, um gemeinsam ein nachhaltiges Stadtleben zu fördern. Dafür haben die Projektmacher nicht nur eine Basic-Förderung bekommen, sondern sich zusätzlich im Online-Wettbewerb um den Think Big Digitalpokal 2017 durchgesetzt.

Think Big on tour

  • Die Think Big-Vans waren zum 3. Mal auf Tour
  • In 7 Wochen machten sie 34 Stopps und erreichten in 189 Workshops 4.720 Jugendliche
  • Thema 2017: Unter dem Motto „act:togehter – Zusammenhalt in Vielfalt“ wurde der inhaltliche Fokus vor allem auf ein gerechtes und tolerantes Zusammenleben in Deutschland und Europa gelegt.
  • Ein besonderes Tour-Highlight war der offizielle Start im Telefonica Basecamp in Berlin, zu dem sich über 70 Jugendliche mit Gästen aus Politik und den Medien austauschen, u. a. mit Schirmherrin und Bundesministerin Katarina Barley

#Erstwähler

  • Am 24. September hatten drei Millionen Erstwähler die Chance, selbst über ihre Zukunft mitzubestimmen
  • Think Big fragte nach, in welcher Welt junge Menschen leben möchten
  • Unter dem Motto „Geh wählen. Es ist deine Zukunft“ antworteten Jugendliche auf diese Frage
  • In diesen Kurzvideos sprachen sie auch über Themen, die ihnen am Herzen liegen und warum es wichtig ist, wählen zu gehen
  • Das Best-of der Einsendungen gibt es hier.

Verleihung des Digitalpokals

Think Big Events 2017

  • Workshops mit Jugendlichen zum Safer Internet Day, 7. Februar 2017
  • Think Big auf der Didacta in Stuttgart, 14. – 18. Februar
  • Seminar an der Alice Salomon Hochschule Berlin zu sozial-digitaler, ressourcenorientierter, pädagogischer Arbeit, 01. April – 31. Juli 2017
  • Workshop für 30 neue Projekte, die in die Upgrade-Förderung starten, 6. und 7. Mai 2017
  • Think Big Tour-Start im Telefonica Basecamp, 14. Juni 2017
  • Think Big Tour 2017, 12. Juni – 27. Juli 2017
  • Basic-Workshop für 24 neue Projektmacher, 17. – 18. Juni
  • Thin Big Pro Abschluss-Pitch, 5. September 2017
  • Event im Telefonica Basecamp (Diskussion „Jung, digital und wählerisch – Wie die Generation Z mitmischt“, Höhepunkt der Erstwählerkampagne „Deine Zukunft – #GehWählen“ und Auszeichnung Think Big Digitalpokal), 12. September 2017
  • EU Code Week, 7. – 22. Oktober 2017

Think Big 2016:

2016 zusammengefasst

  • Seit Programmbeginn haben über 98.000 Jugendliche mit mehr als 3.500 Projekten den Schritt zum Gestalter unserer digitalisierten Gesellschaft gewagt
  • Allein 2016 wurden fast 20.000 Jugendlich erreicht, davon haben fast 8.000 Jugendliche 400 Projekte umgesetzt
  • Projektfokus 2016: insbesondere Projekte für, mit und von Geflüchteten, 77 geförderten Projekte in 2016 zum Thema Flucht
  • 22 PvOs waren als Ansprechpartner für die Projekte in allen Bundesländern vor Ort
  • 67 Peer Scouts waren 2016 als jugendliche Botschafter für Think Big unterwegs

Spannende Projekte

Wie kommen ehrenamtliche Helfer zu den passenden Projekten? Nils Aschmann und Fabian Sedlmayr haben mit der Online-Plattform Help-O-Mat eine Antwort darauf gefunden. Die benutzerfreundliche Web-Anwendung ermöglicht es an Engagement interessierten jungen Menschen, die passende Hilfsorganisation in ihrer Nähe zu finden. Die Hemmschwelle einer langen Suche entfällt und der Kontakt zu einer spannenden Hilfsorganisation wird innerhalb weniger Minuten mit Hilfe einiger Fragen ermöglicht. Bei der Jubiläumsveranstaltung zu fünf Jahren Think Big wurde das Projekt mit dem Think Big Digitalpokal 2016 ausgezeichnet.

„Habibi“, arabisch für „mein Freund“, ist ein soziales und partizipatorisches Bauprojekt von Studierenden des Produkt- und Industriedesigns. Zusammen mit geflüchteten Menschen und Fachleuten des Handwerks haben sie ein flexibel und einfach zusammenzubauendes Haus designt, das Wohnmöglichkeiten im urbanen Raum schafft. Im Rahmen der Basic-Förderung setzten die Jugendlichen spezielle Workshops mit geflüchteten Menschen um und ermöglichten ihnen so, sich aktiv in die Gestaltung der kleinen Wohnhäuser einzubringen.

5 Jahre Think Big

  • Am 29.11.2016 feierte Think Big unter dem Motto „5 Jahre Think Big – Mach‘s BESSER digital“ • mit Gästen aus Politik, Medien und Think Big-Projekten im Telefónica Basecamp in Berlin sein fünfjähriges Jubiläum
  • Bundesministerin für Bildung und Forschung Johanna Wanka, Claudia von Bothmer, Head of Corporate Responsibility von Telefónica Deutschland, Heike Kahl, Geschäftsführerin der DKJS sowie Projektmacher Patrick Lühlow diskutierten darüber, welche Kompetenzen junge Menschen im digitalen Zeitalter benötigen
  • An interaktiven Stationen konnten sich die Gäste einen Überblick über die bisherige Programmarbeit verschaffen und erfahren, wie die Jugendlichen ihre Ideen umsetzen
  • Das Think Big-Projekt Help-O-Mat – eine Online-Plattform für ehrenamtliches Engagement – wurde mit dem Digitalpokal 2016 ausgezeichnet.
  • Hier finden sie die Jubiläumsbroschüre: Jung, Sozial, Digital: 5 Jahre Think Big

Studie: Jugendengagement und digitale Teilhabe

  • Anlässlich des 5-jährigen Jubiläums von „Think Big“ führte das Institut für Medienforschung und Medienpädagogik der Technischen Universität Köln eine Studie mit dem Titel „Jugendengagement und digitale Teilhabe“ durch, die klärt, welchen Beitrag das Programm Think Big für die Kompetenzentwicklung junger Menschen in einer digitalisierten Gesellschaft leistet
  • Ergebnisse der quantitativen sowie qualitativen Befragungen: Programm fördert das Selbstvertrauen, ermöglicht Erfahrungen im Projektmanagement und bestärkt den Gründungswillen ebenso wie die Lust auf soziales Engagement
  • Zentrales Ergebnis ist auch, dass Think Big einen digitalen Perspektivwechsel fördert und auch bildungsbenachteiligte Jugendliche profitieren
  • Hier geht’s zur Studie: Jugendengagement und digitale Teilhabe – Eine Untersuchung zum Programm Think Big

Think Big Tour

  • Zum 2. Mal besuchten die Tour-Vans der Think Big Tour zahlreiche Schulen und Events in Deutschland
  • 10 Wochen, 50 Stops, 339 Workshops, fast 7.980 erreichte Schüler
  • Thema 2016: das Internet der Dinge und somit die Entwicklung sozial-digitaler Ideen
  • Höhepunkt: der Tourstop im Telefónica BASECAMP in Berlin – hier gestalteten rund 90 Schüler das Internet der Dinge in Workshops mit und diskutierten im Anschluss mit Vertretern aus Medien und Politik, wie dem Youtuber Tilo Jung, darüber, wie sich junge Menschen mithilfe neuester digitaler Technik gesellschaftlich engagieren können

Think Big Events 2016

Think Big 2015:

2015 zusammengefasst:

  • insgesamt wurden 560 Projekte umgesetzt
  • über 20.000 Jugendliche waren 2015 dabei
  • bis Ende 2015 waren über 76.000 Jugendliche bei Think Big aktiv

Das Jahr 2015 war mal wieder ein voller Erfolg für Think Big. Rund 11.000 Jugendliche tüftelten an 560 Projekten. Mit der Arbeit am dreitausendsten Projekt konnte sogar ein Jubiläum gefeiert werden. Dabei gab es eine Menge Unterstützung: An den vielen Think Big Projekten beteiligten sich 26 Projektpartner direkt vor Ort oder telefonisch. Zusätzlich konnten zehn neue Peer Scouts ausgebildet werden.

Spannende Projekte

Zu den vielen tollen Projekten gehört beispielsweise das Projekt „von morgen“, das sich mit Wertvorstellungen beschäftigt und die Think Big Pro Förderung erhalten hat. Ein entwickeltes Kartensystem soll Orte aufzeigen, an denen Werte wie Menschlichkeit oder Umweltfreundlichkeit großgeschrieben werden. So wollen die Projektmacher Faktoren fördern, die die Welt ein bisschen besser machen.

Ein weiteres Projekt, das 2015 initiiert wurde und die Think Big Upgrade Förderung erhalten hat, nennt sich „The Schoolbook“. Hier programmieren die Projektmacherinnen eine App, mit der kranke Kinder den verpassten Schulstoff nachholen können.

Mit dem Bremer Projekt „Flucht ins Leben“ feierte Think Big sogar das dreitausendste Projekt. Der 19-jährige Omid und sein 15-köpfiges Team drehen einen Spielfilm, der verschiedene Einzelschicksale von ehemaligen Geflüchteten zeigt.

Ideenschmiede

Viele spannende Ideen wurden 2015 auch auf den zahlreichen Veranstaltungen geschmiedet: Wie kann das Internet genutzt werden, um das Leben vieler Menschen positiv zu verändern? Mit dieser Fragestellung hat Think Big 2015 die Mission 3000 aufgerufen, Ideen kurz und knapp zu beschreiben und einzureichen. Am Ende kamen fast tausend interessante Vorschläge zusammen.

Weitere Ideen wurden in den zahlreichen Think Big Labs entwickelt. Über 2.200 Jugendliche nahmen vergangenes Jahr daran teil – unter anderem beim @Safer Internet Day in München, bei den Jugendmedientagen, auf der Forscha und in Berlin beim bislang größten Ideen Lab an einer Schule.

Premiere: Die Think Big Tour

Zum ersten Mal fand im Sommer 2015 die große Think Big Tour statt – mit großem Erfolg. Dabei tourten die Think Big Vans sieben Wochen lang durch ganz Deutschland. Die Bilanz: 33 Stopps in fünf Regionen mit mehr als 5.800 Schülerinnen und Schülern, die an 256 Workshops teilnahmen. Auch auf der Jugendmesse YOU in Berlin machten die Vans Halt. Bei jedem Stopp programmierten die Teilnehmer eigene Soundprojekte sowie Apps und entwickelten zahlreiche kreative Ideen, um mit digitaler Technik etwas in der Gesellschaft zu bewegen.

Tolle Auszeichnungen und hoher Besuch

Für besondere Projekte gab es 2015 auch besondere Auszeichnungen: Drei Projektmacher der Think Big Basic Förderung haben vergangenes Jahr den „CIVIS Online Medienpreis“ erhalten. Dafür hatten Paulo Mazurkiewicz (18 Jahre), Finn Halvar Peters (22 Jahre) und Miklas Hoffmann (19 Jahre) den Kurzfilm „Flucht nach Europa“ über den 18-jährigen Syrer Tarek Chalabi und seinen Weg nach Deutschland gedreht.

Eine weitere Auszeichnung erhielten auch die Macherinnen des Projekts „auf halber Treppe“: Die Bundesministerin Manuela Schwesig stattete ihnen einen Besuch ab und diskutierte als neue Schirmherrin von Think Big mit den Jugendlichen, was der digitale Wandel für das Miteinander der Generationen bedeutet.

Think Big war auch Kooperationspartner für den Bürgerdialog mit Jugendlichen und der Bundeskanzlerin. Dabei konnten unsere Peer Scouts die Jugendlichen in Workshops auf das Treffen vorbereiten und sogar die Moderation des Termins übernehmen.

Noch bessere Unterstützung durch Videochat

Zur besseren Unterstützung führte die Digitalwerkstatt 2015 Videochats ein. Dabei können junge Projektmacher Fragen zu digitalen Techniken wie App-Entwicklung, Erstellen von Online-Karten und Videos stellen und den Videochat somit selbst mitgestalten. So sollen Lösungen schneller und in Gemeinschaftsarbeit entwickelt werden.

Think Big Events 2015

Im Jahr 2015 fanden zahlreiche Events im Namen von Think Big statt. Dazu zählten:

Think Big Tour

Peer Scout Treffen

Patenausbildung

Face-to-Face Trainings

Projektmesse Mannheim

Mission 3000 – Gewinner-Workshop

Netzwerktreffen der Projektpartner

Onboarding Workshop

Maker Faire

Auch außerhalb Deutschlands war Think Big zudem auf vielen weiteren Veranstaltungen weltweit präsent wie bei The Pangea Starting Point 2015, Schülerinnensymposium „basis’15“ und EU Code Week.

Im Jahr 2016 soll diese Erfolgsgeschichte weiter fortgesetzt werden. Freuen wir uns also auf viele neue spannende Ideen, Projekte und Workshops.

Think Big 2014:

Seit dem Programmstart im Jahr 2010 ist Think Big um ein Vielfaches gewachsen. In 2014 haben rund 14.600Teilnehmer 630 Ideen umgesetzt. Bis Ende 2014 waren insgesamt mehr als 56.000 Jugendliche mit über 2.600 Projekten aktiv.

Zu den zahlreichen tollen Projekten zählen beispielsweise das Flüchtlingsprojekt Über den Tellerrand kochen, Tradity – Das Börsenspiel 2.0 oder die Online-Plattform Youvo. Letztere vernetzt junge Kreative und Nonprofit-Organisationen. Studierende der Bereiche Gestaltung, Medienproduktion und Kommunikation können dort online ein passendes Volunteering- Angebot finden, Praxiserfahrung sammeln und soziale Organisationen bei der Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit unterstützen.

Auf der diesjährigen YOU in Berlin haben die Jugendlichen mit Think Big Ideen zum Thema „Was würdest du in deiner Stadt mithilfe des Webs verändern?“ entwickelt und gelernt, ihre eigenen Webseiten zu erstellen, auf denen sie sich und ihre soziale Idee vorstellen. Daraus entstand eine neue Kampagne von Think Big: Sie ist für jeden zugänglich, so dass die Jugendlichen ihre Ideen mit anderen teilen und sie zum Mitmachen motivieren können. Selbst wer nicht auf der YOU dabei war, kann seine Idee auf der Seite präsentieren oder Freunde darauf aufmerksam machen.

2014 hat Think Big Basic erstmals das beste Projekt mit dem Digitalpokal 2014 ausgezeichnet. Die Community stimmte für das Diffus Magazin ab. Das Online- Musikmagazin gibt Musikliebhabern und Interessierten mit kleinen praxisnahen Workshops einen Einblick in die musikredaktionelle Arbeit mit Kamera, Ton, Schnitt und Produktion.

Think Big Pro ging im November in die dritte Runde, fünf Projetteams konnten mit 5.000 Euro Unterstützung, einem Arbeitsplatz für acht Monate in einem der deutschen Social Impact Labs und professioneller Beratung ihre Ideen weiter ausbauen.

Think Big hat am 21. Mai 2014 den Deutschen Preis für Onlinekommunikation 2014 bekommen. Als “Deutschlands größte und einzige ‘user generated’ Kampagne für Jugendengagement” würdigte die Jury in ihrer Entscheidung vor allem das beeindruckende, innovative und nachhaltige Konzept von Think Big.

Die Think Big Labs bieten die Möglichkeit, sich inspirieren zu lassen, um die digitale Welt mitzugestalten und eigene Ideen zu entwickeln. Deutschlandweit hat Think Big Lab in diesem Jahr mehr als 2.300 Jugendliche erreicht. Aber auch unabhängig von Zeit und Ort gibt es bei Think Big viele Informationen rund um die digitale Welt: Die Digitalwerkstatt bietet im Netz umfangreiche Ideen und Anregungen zu sozialen Projekten und beantwortet alle Fragen zum Thema.

Als Mitglied der Großen Koalition für Digitale Jobs möchte Telefónica insgesamt 50.000 junge Europäer bis 2015 erreichen und Europas Jugendliche von ganz normalen Internet- Konsumenten zu den Machern des Web von morgen machen: Der digitale Think Big Lehrplan, eine Online-Lernplattform, vermittelt digitale Skills insbesondere bei der Programmierung. Der begleitende Lehrplan geht dabei auf alle Jugendprogramme ein. Das Angebot ist über das Internet für jeden zugänglich. Zu den Projekten gehören auch die Zusammenarbeit mit Wayra und die Erstellung eines Memos, das auf die Millennial Studie des vergangenen Jahres aufbaut.

Außerdem konnten Interessierte Think Big auf vielen Veranstaltungen weltweit treffen: zum Beispiel auf dem Lichtspiele Jugendfilmfestival, auf der ONE YOUNG WORLD, dem Berliner JugendFORUM, der Telefónica Career Night und den Jugendmedientagen.

Think Big Events 2014

Think Big 2013: „Gute Ideen? Nicht warten. Starten.“:

Seit dem Programmstart im Jahr 2010 ist Think Big um ein Vielfaches gewachsen. In 2013 haben rund 13.000 Teilnehmer 669 Ideen umgesetzt. Bis Ende 2013 waren insgesamt mehr als 40.000 Jugendliche mit über 2.000 Projekten aktiv. Ein super Erfolg, der uns motiviert noch mehr junge Menschen von Think Big zu begeistern.

Zu den zahlreichen tollen Projekten zählen beispielsweise das Jugendradio „ClubFunk“, das Videoprojekt über obdachlose junge Menschen „Homeless Child“ oder das Fußballnetzwerk
„wo-wird-gekickt“ von Julius Korn, das 2013 online gegangen ist. Über diese Seite können Jugendliche Fußballplätze ausfindig machen und sich unkompliziert zum Fußballspielen verabreden.

2013 kooperierte Think Big mit 36 erfahrenen lokalen Partnern der Jugendarbeit, die den Jugendlichen als direkte Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung stehen.

Auf den beiden Think Big Projektmessen in Werftpfuhl und Bielefeld konnten insgesamt 240 Jugendliche ihre Projekte weiter voran bringen und Werkstätten zu spannenden Themen wie Online-Kommunikation oder Projektmanagement besuchen. Beim AppLab for Good ging es schließlich für 20 Jugendliche darum ihre eigene App zu entwickeln. Sie lernten die wichtigsten Stationen in der App-Entwicklung kennen und hielten später einen ersten Entwurf in der Hand.

Während 2013 insgesamt 265 Projektmacher noch größer dachten und ein 1.000 Euro-Projekt umgesetzt haben, startete Think Big Pro im Oktober 2013 in die zweite Runde. Sechs Projektteams haben sich bei einem Pitch durchgesetzt und so eine Projektförderung von 5.000 Euro Cash, projektbegleitendes Coaching und Mentoring sowie einen Arbeitsplatz in den Co-Working-Spaces in Berlin, München und Hamburg erhalten.

Außerdem sind 2013 die ersten Onlineagenten für Think Big an den Start gegangen. Sechs Jugendliche unterstützten uns beim Onlineauftritt von Think Big und gaben uns Feedback zur Think Big Webseite und zur Facebook-Fanpage. Mit der 2013 gestarteten Online Fundraising-Aktion konnten elf Projekte aus dem Think Big-Programm, das Fundraising für ihr Projekt selbst in die Hand nehmen. Telefónica stockte die Spenden mit bis zu 500 Euro pro Projekt auf. So erfuhren die Jugendlichen, wie sie durch digitale Technologien noch mehr für ihre Projekte erreichen können.

Zudem war Think Big auf vielen weiteren Veranstaltungen weltweit präsent wie auf der YOU, Europas größter Messe für Jugendkultur, oder auf der Campus Party Europe, dem größten Technikfestival der Welt, das 2013 in London stattfand.

Think Big Events 2013

Think Big 2012: Denkt groß, legt los

Unter dem Motto „Denkt groß, legt los“ konnten Jugendliche auch 2012 wieder ihre Ideen einreichen. Think Big feierte das 1.000ste Projekt und beendete das Jahr mit rund 1.300 Projekten. Insgesamt waren 2012 über 20.000 Jugendliche mit dabei.

Auf den beiden Projektmessen erfuhren die Jugendlichen alles, was sie für eine erfolgreiche Umsetzung ihrer Ideen benötigen. Neben dem Coaching waren die Projektmessen auch Startschuss für die 1.000 Euro-Projekte. Einzelne Projekte wurden mit einer zusätzlichen finanziellen Förderung unterstützt. Darüber hinaus standen auch Big Thinker den Jugendlichen bei der Realisierung ihrer Projekte zur Verfügung. Big Thinker sind Mitarbeiter von Telefónica, die die Jugendlichen mit ihrem Know-how unterstützen. Auch 2012 konnten Jugendliche ihre Talente im Mediencamp ausprobieren. Begleitet wurden sie dabei von Medienpädagogen, Filmprofis und Peer Scouts.

Zum ersten Mal förderte Think Big Pro ausgewählte Projektmacher mit 5.000 Euro, einem Arbeitsplatz im social impact lab und zusätzlichem Coaching. So professionalisierten die engagierten Jugendlichen ihre Projekte nachhaltig.

Beim Think Big App Workshop entwickelten Projektmacher aus ganz Europa ihre eigene App. Im Rahmen der Campus Party in Berlin lernten die rund 50 Teilnehmer innerhalb von 48 Stunden die wichtigsten Stationen der App-Entwicklung kennen. Abschluss des Workshops war ein öffentlicher Pitch. Eine Jury vergab den Preis von bis zu 25.000 Euro für die Umsetzung des besten Konzepts.

100 Projektmacher rockten beim Abschlussevent 2012 die SAP-Arena in Mannheim. Hier performte der Think Big Botschafter Kool Savas im Rahmen des Benefiz-Konzert „Xavier Naidoo & Bülent Ceylan – Gemeinsam für unser Kinder“ zusammen mit zehn Jugendlichen den Think Big Song Sky is the Limit.

Zehn junge Redakteure veröffentlichten im Newsblog ihre Posts zu jugendrelevanten Themen rund um Think Big. Auch Interviews mit Projektmachern und Videos von den Think Big Veranstaltungen wurden von der Jugendredaktion produziert.

Think Big Events 2012

Think Big 2011: Euer Kiez, eure Idee

2011 ging es unter dem Motto „Euer Kiez, eure Idee“ um Engagement im eigenen Viertel. Erstmals konnten junge Menschen ganz einfach auf think-big.org ihre gemeinnützigen Ideen einreichen, um das Leben in ihrer Nachbarschaft zu verbessern. So kamen fast 1.000 Ideen zusammen, von denen mehr als die Hälfte mit 400 Euro gefördert und realisiert wurden. Insgesamt waren 2011 über 10.000 Jugendliche dabei.

Unter den vielen Projekten fanden sich Perlen wie Erdbeerloewen.TV, ein Blog und Videoportal für Medien von Jugendlichen für Jugendliche. Oder Steffen und David: Sie nutzten die 400 Euro Förderung, um ihre Organspende-App weiterzuentwickeln. Und in Dresden entstand ein 42-seitiges Graffiti-Magazin, das die Szene begeistert aufgenommen hat.

Think Big ist mehr, als eine rein finanzielle Unterstützung für Jugendliche. Auf mehrtägigen Camps und in Workshops konnten über 600 junge Projektmacher von Profis neue Fertigkeiten erlernen und richtig große Ideen umsetzen. So haben sie auf dem Mediencamp z.B. diesen Filmzum Thema Umweltschutz konzipiert, gedreht und geschnitten. Beim großen Final in Berlin kamen alle zusammen. Die besten Projekte wurden ausgezeichnet, alle feierten zusammen zur Musik von Jahcoustix und Kool Savas.

Think Big Events 2011

Jugendliche als Stimme und Botschafter von Think Big

Acht Jugendredakteure haben das ereignisreiche Think Big-Jahr 2011 medial begleitet, für denNewsblog geschrieben und erste Erfahrungen als Journalisten gesammelt – etwa in der Redaktion der Bild am Sonntag. Außerdem wurden 21 Peer Scouts ausgebildet. Das sind Jugendliche, die so wie Kool Savas und die Familienministerin Botschafter von Think Big sind. Auf einer Tour durch über 30 Schulen in Deutschland haben sie Jugendlichen geholfen, Projektideen zu entwickeln.

Think Big 2010: Der Startschuss – das Mediacollege

Unter dem Motto „Dreh dein Ding mit Kool Savas“ haben rund 80 Jugendliche Konzepte für ein Musikvideo mit Kool Savas ausgearbeitet und gemeinsam mit dem Rapper realisiert. Darüber hinaus konnten Jugendliche in Zusammenarbeit mit zehn ausgewählten Jugendeinrichtungen in Deutschland eigene Ideen für Projekte im Bereich Hip-Hop und Neue Medien entwickeln und umsetzen.

Think Big Events 2010

Think Big im Überblick

Think Big im Überblick

2010 Think Big Media College in Zahlen:

  • 150 Ideen wurden eingereicht
  • über 300 Jugendliche haben am Wettbewerb teilgenommen 500 Jugendliche wurden in bundesweiten Workshops gecoacht

2011 „Euer Kiez, eure Idee“ in Zahlen:

  • über 930 Projektbewerbungen wurden eingereicht
  • 500 Projekte wurden von den Jugendlichen umgesetzt
  • Insgesamt wurden 10.000 Jugendliche von Think Big gefördert

2012 „Denkt groß, legt los“ in Zahlen:

  • das 1.000 EUR Projekt wurde gefeiert
  • insgesamt wurden 1.300 Projekte umgesetzt
  • über 20.000 Jugendliche waren 2012 mit dabei

2013 „Gute Ideen? Nicht warten. Starten.“ in Zahlen:

  • 669 Ideen wurden umgesetzt
  • rund 13.000 Jugendliche haben mitgemacht
  • insgesamt waren bis Ende 2013 über 40.000 Jugendliche bei Think Big aktiv

2014 in Zahlen:

  • insgesamt wurden 630 Projekte umgesetzt
  • über 14.600 Jugendliche waren 2014 mit dabei
  • insgesamt waren bis Ende 2014 über 56.000 Jugendliche bei Think Big aktiv
Wir verwenden Cookies, um eine benutzerfreundliche Navigation zu gewährleisten und die Webseite fortlaufend zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.Cookie-Hinweise zum Datenschutz
Hast du schon unsere neuen Tutorials gesehen? Nein?
DANN AB ZU DEN TUTORIALS!