Los geht’s – so spannend wird die dritte Think Big Tour

Kick-off zur Think Big Tour 2017 in Berlin: Bis zum 27. Juli 2017 bringen wir das Thema Vielfalt in eure Schulen. Rund um unser Tour-Motto act:together_Zusammenhalt in Vielfalt entwickelt ihr in unseren Workshops sozial-digitale Zukunftsideen. Mit unserem Tour-Van steuern wir 34 Schulen in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, München und Nürnberg an und inspirieren dabei mehrere Tausend Schülerinnen und Schüler. Wenn ihr gerade nicht in unseren Ideenworkshops kreativ seid, setzt ihr euch vielleicht auf dem Pausenhof mit unserer Fotobox in Szene oder holt euch an unserer Projektwand Infos über das Think Big-Förderprogramm und über Beispielprojekte. Spaß und Inspiration bringen euch unsere VR-Brillen am Think Big-Stand. Ihr taucht ab in die virtuelle Welt, lernt ein Think Big-Projekt kennen und schnuppert digitale Zukunftsluft.

Die Vans der 3. Think Big Tour sind ab jetzt wieder in ganz Deutschland unterwegs.

Für euch da: Unsere Teamer

Die Teamer bringen die Think Big-Botschaft in euer Klassenzimmer. Im Workshop führen sie euch vom ersten Brainstorming bis zur Videopräsentation eurer Projektidee. Rund 4.500 Schülerinnen und Schüler machen bei der Ideenentwicklung rund um Toleranz und Vielfalt mit. „Ich freu mich auf die Tour mit einem richtig guten Team“, sagt Teamleiter Andrej Plantikow. Beim Kick-off und bei allen anderen Stopps sind jeweils fünf Teamer am Start, die sich um die Schülergruppen kümmern.

Mit welchen Ideen lässt sich ein „Wir“ schaffen? Teamleiter Andrej bringt seine Ansätze einem Schüler näher.

Tag eins in Berlin-Neukölln

Erster Tourstopp am 12. Juni 2017 war das Albert-Schweitzer-Gymnasium in Berlin-Neukölln. Schülerinnen und Schüler von der siebten bis zur zehnten Klasse engagierten sich hier in den Workshops. „Ich fand es schön, auf ein Problem zu schauen und dann eine Lösung zu entwickeln“, meint Leonie (13) aus der 7. Klasse. Auch Sina (16) aus der 10. ist zufrieden: „Ich fand es sehr, sehr gut.“ Mit ihrem Team hat sie sich eine Website für anonymisierte Bewerbungsverfahren überlegt. Unternehmen bewerten Job-Bewerber ohne Blick auf Namen, Herkunft und Geschlecht. Sina ergänzt: „Wir bräuchten noch mehr Projekte wie den Think Big-Workshop, um Jugendliche für so wichtige Themen wie Vielfalt zu begeistern.“

Schülerin Leonie hatte Spaß am Entwickeln neuer Ideen.

Den Kiez in die Schule holen

Lehrerin Malena Rivas, Ansprechpartnerin für das Thema Vielfalt an ihrer Schule, hat die Tour ans Gymnasium geholt. „Der Ansatz der Think Big Tour 2017 ist super. Das Thema Vielfalt bekommt so noch einmal einen ganz anderen Stellenwert“, findet sie. „Ich bin dankbar, dass Frau Rivas die Tour zu uns geholt hat. Projekte, die die Gemeinschaft unserer Schülerinnen und Schülern stärken, unterstütze ich gern“, erklärt Schuldirektorin Karin Kullick. „Wir möchten unseren vielfältigen Neuköllner Kiez in die Schule holen und dazu ist die Think Big Tour ideal.“

Ein gutes Team an ihrer Schule und jetzt große Fans der Think Big Tour: Lehrerin Malena Rivas und Schulleiterin Karin Kullick

Seid dabei!

Seid dabei, wenn wir Schulen in ganz Deutschland besuchen. Schaut rein bei der Think Big Tour 2017 und folgt uns auf Facebook, Snapchat und Instagram oder seht bei YouTube, wie wir das Thema Vielfalt in eure Klassenzimmer bringen.

Hier noch ein paar Impressionen vom Tourauftakt in Berlin:

|
Zurück zur Übersicht